Sa, 25. November 2017

„Kleine Katastrophe“

11.08.2016 21:35

Wiesberger verpatzt bei Golf-Rückkehr finale Putts

Österreichs Golf-Star Bernd Wiesberger hat seine Formkrise der vergangenen Zeit bei der Olympia-Rückkehr seiner Sportart am Donnerstag zumindest in der ersten Runde nicht ablegen können. Der 30-Jährige kam auf dem im Sportarten-Cluster Barra gelegenen olympischen Par-71-Kurs auf 74 Schläge und damit drei über Par. Er reihte sich im 60-köpfigen Feld damit nur an geteilter 50. Stelle ein.

Wiesberger fabrizierte sechs Bogeys, denen drei Birdies gegenüberstanden. Schon die "Front Nine" hatte er mit drei Schlägen zu viel abgeschlossen, Mehrarbeit hatte er auf zwei Par-4-Löchern (2. und 9. Loch) sowie je einem Par-3- (8.) und Par-5-Loch (5.) zu leisten. Auf der "Rückrunde" erfing sich der Burgenländer vorerst, hatte bis nach dem 16. Loch zwei "Strokes" aufgeholt. Auf den letzten beiden Bahnen (Par 3 und 5) handelte er sich aber noch ein +2 ein.

"Eine kleine Katastrophe. Ich war teilweise unkonzentriert, habe viel zu viele Schläge verloren", lautete der verärgerte Kommentar von Wiesberger. "Das kann ein-, zweimal passieren, aber nicht so oft, wie es mir heuer passiert." Nach der Absage für das Olympia-Turnier von rund 20 Spielern, darunter die Top vier der Weltrangliste, war die Hoffnung auf einen Befreiungsschlag ausgerechnet im ersten Olympia-Golfturnier seit 1904 gegeben.

Überragender Spieler der Auftaktrunde war der Australier Marcus Fraser mit einer 63, acht unter Par. Auf Platz zwei kamen der Kanadier Graham Delaet und der schwedische Co-Favorit Henrik Stenson mit einer 66. Ein Quintett mit u.a. dem Deutschen Alex Cejka teilte sich mit je 67 Schlägen den dritten Platz. Einigen anderen namhaften Spielern ging es nicht so gut, der US-Weltranglistenachte Rickie Fowler brachte es gar nur auf eine 75.

Wiesbergers Abschlag in die zweite Runde ist für Freitagnachmittag angesetzt, und zwar im drittletzten Flight mit dem Mexikaner Rodolfo Cazaubon und dem Südafrikaner Brandon Stone.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden