Mo, 28. Mai 2018

1,5 Jahre

11.08.2016 15:07

Großbaustelle im Grazer Süden

Eineinhalb Jahre lang steht Grazern und Pendlern eine gewaltige Baustelle ins Haus: Der Verteilerkreis Webling wird umgebaut. Völlig neu wird der Weblinger Stumpf in der Kärntner Straße. Die Kreuzungsbereiche sollen mehr Kapazität bekommen. 11,5 Millionen Euro investieren Land Steiermark, Stadt Graz und Asfinag.

1971 in Betrieb gegangen, war der Weblinger Stumpf mit der Brücke über die Kärntner Straße eigentlich als Provisorium gedacht - die Sanierung und Erneuerung ist bitter nötig. Im Zuge der Erneuerung wird auch gleich Hand an den Verteilerkreis gelegt - einer der unsichersten Straßenabschnitte in Graz.

Der Zeitplan:

- August bis Jänner 2017: Drei Anschlüsse zum Verteilerkreis Webling werden ausgebaut, der Einbau von Ampeln wird vorbereitet, der Lärmschutz adaptiert.

- Februar 2017 bis Oktober 2017: Der Weblinger Stumpf inklusive Brücke wird abgetragen. Es werden eine Radwegeunterführung und die ampelgeregelte, neue Kreuzung errichtet. Eine neue Brücke wird nicht gebaut - stattdessen führt eine Rampe hinauf.

- Oktober 2017 bis Dezember 2017: Abschließende Arbeiten, um den neuen Kreuzungsbereich an die bestehenden Verkehrswege anzubinden.

Die von Pendlern genutzte Park+Ride-Anlage bleibt bestehen - wandert nur bis zum Ende der Bauarbeiten auf das Gelände des alten Euroshopping (ein Stück weiter stadteinwärts in der Kärntner Straße).

Während der Bauarbeiten wird es erhebliche Verkehrseinschränkungen geben - so wird die Zahl der Fahrbahnen eingeschränkt. Während der Abbrucharbeiten für den Weblinger Stumpf wird ein eigener Baustellenkreisverkehr eingerichtet, wie schon bei der Südgürtelbaustelle.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Um Staus zu verhindern
Vassilakou fordert City-Maut für Pendler
Österreich
Mindestsicherungspläne
Für mangelnde Deutschkenntnisse 300 Euro weniger
Österreich
Spätes Babyglück
Brigitte Nielsen: Schwanger mit 54!
Video Stars & Society
Abbruch & 45 Verletzte
Skandal in der Relegation erschüttert Deutschland
Fußball International

Für den Newsletter anmelden