Mo, 20. November 2017

Ellbogen ausgerenkt

11.08.2016 10:36

Gewichtheben: Nächste Horror-Verletzung in Rio

Die nächste Horror-Verletzung in Rio! Nachdem sich der französiche Turner Samir Ait Said vor wenigen Tagen einen schlimmen Unterschenkelbruch zuzog, musste nun der armenische Gewichtheber Andranik Karapetjan mit einer schweren Ellbogenverletzung ins Krankenhaus gebracht werden.

Karapetjan verletzte sich beim Versuch 195 Kilo in die Höhe zu stoßen, als plötzlich sein Ellbogen nachgab. Die erschütternde Diagnose: Ellenbogenluxation. Besonders bitter: Er kämpfte in der Klasse bis 77 kg um die Bronzemedaille. Der 20-Jährige bekam noch in der Halle eine Infusion und wurde anschließend ins Krankenhaus gebracht.

Bei seinem aufsehenerregenden Unfall hat der Europameister einen Bruch des linken Armes erlitten. Dem Armenier war die 195 kg schwere Hantel zu weit nach hinten gerutscht, sodass er sie nicht mehr hatte fixieren können. Der 20-Jährige schrie vor Schmerzen. Karapetjan zählte in der Klasse bis 77 kg zu den Medaillenkandidaten. Nach der Teildisziplin Reißen lag der WM-Dritte mit bewältigten 174 kg hinter dem späteren Sieger Nijat Rachimow aus Kasachstan auf Platz zwei. Weil auch sein erster Versuch im Stoßen ungültig gewesen war, kam Karapetjan nicht in die Zweikampfwertung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden