Mo, 20. November 2017

In EGS Haringsee

11.08.2016 08:55

Schwarzspecht mit gebrochenem Unterarm auf Reha

Die von der Tierschutzorganisation "Vier Pfoten" geführte Eulen- und Greifvogelstation Haringsee (EGS) hat derzeit einen sehr seltenen Gast: Ein äußerst schönes Schwarzspecht-Weibchen war von aufmerksamen Passanten aus Hollabrunn neben einer Straße an der Wiener Stadtgrenze gefunden worden. Die Veterinärmedizinische Universität stellte einen Bruch des linken Unterarmes fest, vermutlich entstanden durch einen Zusammenstoß mit einem Auto.

"An der Uni konnte die Fraktur genagelt werden", berichtet "Vier Pfoten"-Vogelexpertin Brigitte Kopetzky. "Danach wurde die hübsche Dame zu uns in die EGS gebracht, wo sie auf die vollständige Ausheilung ihrer Verletzung wartet." Wie in der EGS üblich, wird auch sie nach ihrer Genesung wieder ausgewildert.

Schwarzspechte helfen anderen Vögeln
Schwarzspechte sind die größte europäische Spechtart. Ihre Nahrung besteht zu einem Großteil aus holzbewohnenden Ameisen, deren Lebensräume sie mit ihrem starken Schnabel freilegen. Sie bauen ihre Bruthöhlen bevorzugt in Buchen und schaffen damit wichtige Nistmöglichkeiten für viele andere Arten, zum Beispiel den Waldkauz oder den Rauhfußkauz.

Kommt in menschlicher Nähe selten vor
Brigitte Kopetzky: "In unserer Umgebung kommt der Schwarzspecht nicht so oft vor. Er lebt in größeren Wäldern, auch im Gebirge und nicht unbedingt in menschlicher Nähe. Darin unterscheidet er sich vom Buntspecht, der ja häufig in Gärten und bei Futterhäuschen auftaucht."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).