Do, 23. November 2017

Abendessen geopfert

10.08.2016 13:27

Wiener Polizistin fängt Hunde mit Leberkässemmel

Eine Beamtin der Bereitschaftseinheit der Wiener Polizei hat am Montag ihr Abendessen geopfert: Sie lockte mit ihrer Leberkässemmel zwei entlaufene Hunde von der Straße und überließ ihnen dann den Leckerbissen. Die Besitzerin der Hunde war zuvor gestürzt - die Tiere nahmen daraufhin Reißaus.

Die beiden Mischlinge sorgten dann in der Laxenburger Straße für gröbere Verkehrsprobleme, weil sie immer wieder auf die Fahrbahn liefen. Die Straße musste kurzfristig gesperrt werden. Die Beamtin lockte daraufhin die Hunde mit ihrer Leberkässemmel in die Jadegasse, wo die Tiere eingefangen werden konnten. Die Semmel durften sie sich schmecken lassen.

Besitzerin gestürzt
Die Mischlinge waren entlaufen, weil ihre Besitzerin gestürzt war und sie ihre Tiere nicht angeleint hatte. Die Polizisten versorgten die 51-Jährige, bis die Rettung eintraf. Sie übergaben laut Polizeisprecher Christoph Pölzl die Hunde an die Wiener Tierrettung, weil die Frau in ein Krankenhaus eingeliefert wurde.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).