Di, 17. Oktober 2017

Eiserner Wille

10.08.2016 13:11

Streuner wartete monatelang vor Hotel auf „Frauli“

Manchmal scheint es, als würden sich Hunde ganz bewusst für "ihren" Menschen entscheiden. Und einige Vierbeiner beweisen dabei einen eisernen Willen. So wie "Rubio", ein Straßenhund aus Buenos Aires, der sich die Flugbegleiterin Olivia Sievers als Frauchen aussuchte und jede andere Option über Monate sabotierte, bis die junge Deutsche ihn schließlich zu sich holte.

Olivia Sievers hat ein Herz für Tiere - so auch für Straßenhund Rubio, den sie in Buenos Aires sah und an dem sie einfach nicht vorbeigehen konnte, ohne ihn zu streicheln und zu füttern. Dass sich der Streuner in diesem Moment für sie - und nur für sie - als neues Frauchen entscheiden würde, konnte die Flugbegleiterin damals nicht ahnen.

Streuner wartete jeden Tag vor dem Hotel
Während des restlichen Aufenthaltes saß Rubio jeden Tag vor Olivias Hotel und wartete dort auf sie, mit seinem süßesten Hundeblick. "Ich habe dann versucht, meine Wege zu ändern und auch extra mal eine Stunde gewartet, damit er mir nicht immer folgt, aber es zwar zwecklos - er hat mich durchgehend beobachtet und ist mir täglich zum Hotel nachgelaufen", so Sievers zu Noticiero Trece.

Büxte sogar aus neuem Heim aus
Angst habe sie nicht gehabt, so die Tierfreundin: "Dieser Hund wollte einfach nur 'seinen' Menschen finden und hat sich über ein bisschen Aufmerksamkeit gefreut." Schließlich fand Olivia sogar ein Zuhause für Rubio, doch der büxte aus und lief zurück zum Hotel, wo er vor der Türe auf die Flugbegleiterin wartete. Über Monate hinweg hielt er durch - bis Olivia Sievers dann eine Entscheidung traf.

Rubio durfte schließlich nach Deutschland ziehen
Beeindruckt von seinem Willen und seinem Durchhaltevermögen beschloss Olivia Sievers, Rubio zu sich nach Deutschland zu holen. Vergangenen Freitag trat der Streuner aus Buenos Aires schließlich seine Reise an. Via Facebook lässt Sievers die Welt an Rubios neuem Leben teilhaben, das er sichtlich genießt - denn er hat sich durchgesetzt und darf nun jeden Tag bei "seinem" Menschen sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden