Fr, 20. Oktober 2017

"Hilfe für Polizei"

10.08.2016 12:00

Thailand will Touristen per SIM-Karte überwachen

Thailands Militärjunta könnte Touristen künftig per SIM-Karte überwachen. Die staatliche Telekommunikationsbehörde NBTC machte diesen Plan am Dienstag öffentlich. Dabei gehe es nicht darum, die Rechte der Urlauber einzuschränken, sondern der Polizei zu helfen, "wenn jemand zu lange im Land bleibt oder auf der Flucht ist", sagte Behördenchef General Takorn Tantasith.

Nach Thailand reisen jedes Jahr Millionen von Touristen - 2016 werden rund 32 Millionen erwartet. Seit ihrer Machtergreifung 2014 versucht die Militärjunta, sie stärker zu kontrollieren. So gab es vor zwei Jahren bereits Pläne, dass jeder Reisende ein Armband tragen soll - zu seinem Schutz, wie es offiziell hieß.

"Wenn Touristen betrunken sind und am Strand einschlafen, können wir sie zurück ins Hotel bringen", hatte der Polizeichef damals argumentiert und auf den Mord an zwei britischen Urlaubern an einem Strand verwiesen. Die Pläne waren jedoch schnell wieder begraben worden.

Richterliche Genehmigung erforderlich
Mittels SIM-Karte, wie jetzt geplant, könnten Touristen künftig deutlich einfacher und exakter überwacht werden. Laut Tantasith soll eine Ortung durch die Polizei jedoch nur dann erlaubt sein, wenn ein Richter dies zuvor genehmigt hat.

Bislang können Touristen in Thailand SIM-Karten für ihre Handys kaufen, ohne sich ausweisen zu müssen. Ausländer, die in Thailand leben und arbeiten, müssen beim Kauf einer SIM-Karte oder beim Abschluss eines Mobilfunkvertrags bereits jetzt eine Kopie ihres Passes vorzeigen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).