Di, 17. Oktober 2017

Vorbereitung läuft

10.08.2016 08:25

Mehr Grünflächen für Schmetterlinge in Liesing

Über einen zu geringen Grünanteil im Bezirk können sich die Liesinger wirklich nicht beschweren. Doch für Tiere ist ein kultivierter Park kein naturnaher Lebensraum. Vor allem Insekten mögen es gerne etwas rustikaler. Für diese Tiere will der Bezirk eigene Flächen zur Verfügung stellen. Die Vorbereitungen dafür laufen.

Auf einem gepflegten Rasen können sich viele Tierarten nicht wirklich entfalten. Vor allem Insekten lieben dichte Vegetation mit vielen unterschiedlichen Pflanzen. In Liesing will man den nützlichen Helfern die Natur nun zumindest stückweise zurückgeben. In der Bezirksvertretungssitzung hat sich eine Mehrheit für sogenannte "Schmetterlingswiesen" ausgesprochen. Auch die Stadt steht dem Projekt positiv gegenüber.

Umsetzung wird 2017 erfolgen
Unterstützung bei der Planung gibt es von der Wiener Umweltschutzabteilung (MA 22). Die Wiener Stadtgärten (MA 42) sind in Folge für die Betreuung zuständig. Die Standorte sind noch nicht bekannt. Mit der Umsetzung ist erst 2017 zu rechnen. Die Mäharbeiten sind in diesem Jahr schon im vollen Gang. Außerdem müsse man über Informationstafeln nachdenken. "Solche Wiesen sehen auf den ersten Blick sehr wild aus. In der Vergangenheit gab es ohne begleitende Informationen daher Beschwerden", so Bezirksvorsteher Gerald Bischof.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden