Fr, 20. Oktober 2017

Brite nicht greifbar

09.08.2016 11:21

„Pizzeria Anarchia“: Nach Räumung nur eine Anklage

19 Festnahmen von Hausbesetzern nach der Räumung der verbarrikadierten "Pizzeria Anarchia" vor zwei Jahren in Wien mündeten nun in einer einzigen Anklage. Und diese betrifft einen Briten, der nicht greifbar ist.

Der Brite ist zur Aufenthaltsermittlung ausgeschrieben, einen Haftbefehl gebe es nicht, berichtete der ORF unter Berufung auf Christina Salzborn, die Sprecherin des Landesgerichts. In den restlichen Fällen kam es gar nicht erst zur Anklage. Die Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft seien eingestellt oder abgebrochen worden, weil die Hausbesetzer nicht ausgeforscht werden konnten, berichtete der ORF unter Berufung auf die Staatsanwaltschaft.

Räumung verschlang 870.000 Euro
Die Räumung des Gebäudes in der Leopoldstadt war am 28. Juli 2014 mit großem Aufwand seitens der Polizei erfolgt. Fast 1500 Beamte wurde aufgeboten, auch ein Wasserwerfer und ein Panzer kamen zum Einsatz. Die Kosten beliefen sich auf 870.000 Euro.

Die 19 festgenommenen Hausbesetzer wurden schon in der folgenden Nacht auf freien Fuß gesetzt. Bei den Beschuldigten handelte es sich neben dem Briten um je sieben Personen aus Österreich und Deutschland, drei aus Rumänien und eine Person aus Tunesien.

Die Punks hatten zweieinhalb Jahre lang in dem Abbruchhaus gewohnt. Sie hatten vom Eigentümer ursprünglich das Angebot erhalten, ein halbes Jahr lang dort gratis leben zu können. Vermutet - und vom Eigentümer dementiert - wurde, dass man dadurch andere Bewohner aus dem Haus bekommen wollte. Die Punks solidarisierten sich jedenfalls mit den Bewohnern, blieben und eröffneten eine Pizzeria.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).