Mo, 20. November 2017

Blackout im Video!

09.08.2016 09:24

Büskens zu Novota-Patzer: „Runde Bier zu wenig“

Wir haben gezeigt, was wir leisten können, wenn wir klar, konzentriert bleiben." Nüchtern. Sachlich. Trocken. Wer Mike Büskens nach dem 4:1 im Derby Emotionen entlocken wollte, musste nachbohren. Aber dann geriet Rapids Trainer doch noch ins Schwärmen. Etwa über die Außenverteidiger Schrammel und Pavelic: "Irre, die gehen permanent tief, unglaubliche Wege. Da denke ich mir oft, Burschen, hörts auf." Abgesehen von Novotas Patzer (Büskens: "Eine Runde Bier ist da zu wenig, da muss eine Essens-Einladung fürs Team her.") gab es bei Rapid wenig auszusetzen. Die Highlights und den Riesen-Fehler des Keepers (ca. bei Minute 02:20) sehen Sie oben im Video!

Lob bekam auch 2:1-Torschütze Schaub: "Er ist gereift, macht jetzt die nächsten Schritte. Er hat einen hohen Spiel-Rhythmus, bringt uns Ergebnisse." Die Abwehr ließ keine violetten Chancen zu. Während selbst vier von sieben Schüssen aufs Tor saßen. Effizienter geht es kaum. Und auch Joelinton schrieb nach drei Spielen wieder an. Balsam für den 19-jährigen Stürmer.

Was Kapitän Schwab genoss: "5:2, 3:0, 4:1 - unsere letzten Auswärts-Derbys. Wunderschön." Dennoch dachte Büskens schnell wieder an Samstag, an die Admira. Da wird man mehr als 44 Prozent Ballbesitz haben, aber dafür weniger Räume vorfinden. Da wird’s schwieriger.

Entwarnung bei Traustason
Zumal auch Traustason fehlen wird: Der Isländer kam aber glimpflich davon, erlitt nur einen Bluterguss im Knie und ein Knochenmarksödem. Rund 10 Tage Pause. Das sah schlimmer aus.

Schlägereien, Verletzte, Böller und Pyrotechnik. Im Video unten haben wir Österreichs bekanntesten Sportjuristen, Dr. Christian Flick, zum Choas-Derby befragt:

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden