Mi, 22. November 2017

Olympia in Rio

09.08.2016 07:41

Liu Jia im Achtelfinale ausgeschieden

Die Einzel in den olympischen Tischtennis-Bewerben gehen in Rio de Janeiro ohne österreichische Beteiligung weiter. Liu Jia musste sich am Montagabend im Damen-Achtelfinale Feng Tianwei aus Singapur klar mit 1:4 (-6,-6,-7,6,-4) geschlagen geben. Liu, die am Vormittag erstmals in ein Olympia-Achtelfinale eingezogen war, war der Weltranglisten-Zweiten klar unterlegen und verlor in 42 Minuten.

Die 34-jährige Oberösterreicherin hatte sich am Vormittag gegen die Niederländerin Li Jiao nach verlorenem ersten Satz noch sicher mit 4:1 durchgesetzt. Feng allerdings war ein anderes Kaliber.

Die 29-Jährige dominierte die Partie von Beginn weg und holte sich die ersten drei Sätze souverän. Im vierten Satz fand 'Susi' aber zu ihrem Spiel. Sie ging zu Beginn des Satzes erstmals in diesem Match in Führung und verwertete gleich den ersten von vier Satzbällen. Doch Feng ließ sich dadurch nicht beeindrucken und entschied Satz fünf und damit das Spiel hoch verdient für sich.

"Nicht so richtig enttäuscht"
"Susi hatte Probleme mit der Service-Annahme. Feng hat viele schnelle Tempowechsel gespielt, das hat ihr Probleme gemacht", erklärte Trainer Liu Yan Jun. "Sie ist nicht so richtig enttäuscht, weil sie alles gegeben hat und sie weiß, dass sie gegen die Nummer 2 der Welt gespielt hat", sagte der Coach.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden