Di, 12. Dezember 2017

Ermäßigungen:

08.08.2016 10:01

VOR zwischen Lob und Tadel

Seit einem Monat ist das neue Tarifsystem des VOR auf Schiene - und noch immer hat sich die Aufregung um die teils höheren Fahrpreise nicht gelegt. Vor allem Pensionisten melden sich besorgt bei der "Krone", aber nicht nur mit Kritik. Die flächendeckende Ermäßigung in Bus und Bahn um 40 Prozent freut ältere Passagiere.

Die Reaktionen auf die neuen Tarife im Verkehrsbund Ostregion könnten unterschiedlicher nicht sein. Während viele Pendler über teils arge Teuerungen klagen, gibt es auch Betroffene, die von Ersparnissen berichten. So wurden seit dem Wegfall der Zonen bereits 8000 neue Jahreskarten beantragt. "Das sind deutlich mehr als üblich in diesem Zeitraum", sagt VOR-Sprecher Georg Huemer.

Besonders die flächendeckende Ermäßigung für alle Pensionisten kann der Bund auf der Plusseite verbuchen. Aber nicht alle Bahnfahrer der älteren Generation sind mit dem neuen System zufrieden. "Der Ticketkauf an den Automaten ist vor allem in der Früh, wenn viele Menschen unterwegs sind, stressig und unübersichtlich", wird kritisiert. "Mir wurde auf dem Bahnsteig von freundlichen Mitarbeitern geholfen. Dass es jetzt eine Fahrkarte für verschiedene Unternehmen gibt, finde ich gut", meldet sich eine andere Passagierin zu Wort.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden