Do, 23. November 2017

0:0 gegen Irak

08.08.2016 08:31

Neymar & Co. enttäuschen: Brasilien droht das Aus

Auf dem Weg zum erhofften Olympiasieg haben Brasiliens Fußballer erneut schwer enttäuscht. Das Team um Superstar Neymar kam am Sonntagabend in Brasilia nicht über ein 0:0 gegen Außenseiter Irak hinaus. Die Brasilianer, die zum Auftakt gegen Südafrika ebenfalls nur 0:0 gespielt haben, brauchen nun am Mittwoch gegen Dänemark einen Sieg, um sich sicher für das Viertelfinale zu qualifizieren.

Für die taktisch schwachen Brasilianer hatte Renato Augusto die besten Chancen: im der ersten Halbzeit schoss er an die Latte (44.), in der Nachspielzeit ging sein Schuss nach Flanke von William über das leere Tor. In der Anfangsphase hatte das Team von Trainer Rogerio Micale Glück, dass der Iraker Mohanad Abdulraheem (11.) nur die Stange traf.

Portugal und Nigeria bereits fix im Viertelfinale
Portugal und Nigeria stehen unterdessen als Aufsteiger in das Viertelfinale fest. Die Iberer ließen nach dem 2:0-Auftaktsieg gegen Argentinien auch am Sonntag beim 2:1 gegen Honduras nichts anbrennen. Die Afrikaner ließen dem 5:4 gegen Japan ein 1:0 gegen Schweden folgen und buchten ihr Ticket für die Runde der letzten acht.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden