Mo, 20. November 2017

„Schnauze voll!“

06.08.2016 12:31

Vier betrunkene Asylwerber fallen über Mädchen her

Zivilcourage? Fehlanzeige! In einem bekannten Innenstadtlokal in Mödling wurde am vergangenen Wochenende ein junges Mädchen von vier Asylwerbern auf der Toilette attackiert. Die jungen Männer begrapschten sie und leckten ihr über das Gesicht. Die Hilfeschreie blieben jedoch ungehört, seelenruhig verließen die Täter das Lokal. Dem Mödlinger Bürgermeister Hans Stefan Hintner reicht es nun endgültig: "Wir haben die Schnauze voll!"

Nach wie vor herrscht Fassungslosigkeit in Mödling. In einem beliebten Lokal wurde eine junge Frau von vier Asylwerbern attackiert. Die Täter betranken sich zuerst und folgten dem Mädchen dann auf die Toilette. Dort begrapschten sie es am ganzen Körper und leckten ihr über das Gesicht. Das Opfer schrie um Hilfe und wehrte sich aus Leibeskräften. Die Täter verließen daraufhin in aller Ruhe die Bar und belästigten laut Augenzeugen auch noch eine Passantin sexuell.

Bürgerwehr gefordert
Die Kellner und Gäste beobachteten die Szene, aber keiner schritt ein. Ein Grund dafür dürfte auch die Reaktion des verstörten Mädchens gewesen sein: Nach der Tat wollte sie keine Anzeige erstatten. "Sag nichts, sonst bin ich eine Rassistin", so das Mädchen angeblich zu einem Bekannten.

Viele Nachbarn verstehen die Welt nicht mehr: "So etwas darf nicht passieren! Eine Bürgerwehr gehört her." Anrainer Helmut K.: "Wenn das bei uns so weitergeht, dann verstehe ich Leute, die sich eine Waffe kaufen."

Auch Bürgermeister am Ende seiner Geduld
Und auch für den Mödlinger Bürgermeister und Landtagsabgeordneten Hans Stefan Hintner ist das Maß endgültig voll, wie er gegenüber der "Krone" erklärt. "Wir haben die Schnauze voll von den jungen, unbegleiteten Flüchtlingen aus Afghanistan", so Hintner.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden