Di, 21. November 2017

Fünf Verletzte

04.08.2016 12:54

Taliban beschießen Touristengruppe in Afghanistan

Eine Gruppe ausländischer Touristen, unter ihnen laut afghanischen Armeeangaben auch einige Deutsche, ist im Westen des Landes offenbar von Taliban beschossen worden. Fünf der insgesamt elf Touristen seien beim Angriff im Bezirk Chisht-e Sharif leicht verletzt worden, sagte der Sprecher des Gouverneurspalasts, Jilani Farhad. Medien hatten zuvor berichtet, es könnte bis zu zehn Tote gegeben haben.

Die Touristen hatten nach Angaben der Behörden eine Armee-Eskorte bei sich. Der Sprecher des 207. Korps der afghanischen Streitkräfte, Najibullah Najibi, sprach von "fünf Frauen und sechs Männern, einigen Amerikanern, einigen Deutsche und anderen". Ob sich auch Österreicher in der Gruppe befanden, ist noch nicht bekannt.

Touristen mit Rakete beschossen
Das Fahrzeug sei von einer Rakete getroffen worden. Die Touristen hätten sich aus dem Fahrzeug befreien können und befänden sich auf dem Weg nach Herat, sagte Najibi. Nach Angaben des Sprechers des Gouverneurs von Herat, Farhad, töteten die zum Schutz der Touristen mitfahrenden Soldaten nach dem Angriff mehrere Taliban-Kämpfer. Die Taliban haben sich bis jetzt nicht zu der Attacke bekannt.

Der Überfall ereignete sich in der gebirgigen und abgelegenen zentralafghanischen Provinz Ghor, die auf dem Weg zwischen Bamyan und Herat liegt. Diese beiden Provinzen sind reich an historischen Stätten und gelten als relativ ruhig. In Ghor dagegen ist der Aufenthalt in einigen Bezirke gefährlich.

Reisen am Landweg immer riskanter
Überhaupt gelten Reisen auf dem Landweg in Afghanistan als immer riskanter, zumal die Angriffe der Aufständischen besonders im Norden, Süden und Osten des Landes zugenommen haben, wo oft heftige Gefechte mit den Sicherheitskräften toben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden