Sa, 25. November 2017

Für Frauenrechte:

05.08.2016 06:06

Männer posten Selfies mit Kopftüchern

Unter dem Hashtag #MenInHijab posten Männer aus aller Welt in den sozialen Netzwerken Selfies, auf denen sie Kopftücher tragen. Die von der Journalistin Masih Alinejad ins Leben gerufene Initiative will ein Zeichen gegen das iranische Gesetz setzen, wonach Frauen in der Öffentlichkeit ihr Haar bedecken müssen.

Das Gesetz zwingt Frauen im Iran seit fast 40 Jahren dazu, Kopftücher zu tragen, wenn sie in die Öffentlichkeit gehen. Wenn sie sich nicht daran halten, drohen ihnen Strafen. Auch jene Frauen, die sich nun mit unbedecktem Kopf auf den Selfies neben den Männern mit Hijab zeigen, riskieren eine Bestrafung.

Die Journalistin Masih Alinejad hat die Aktion ins Leben gerufen:

Wie die "Presse" berichtet, ist die Initiatorin der Aktion deshalb vor allem auf die Frauen stolz: "Sie tragen das wahre Risiko, aber sind unerschrocken."

Alinejad will mit dieser Aktion zeigen, wie "absurd und lächerlich" der Kopftuchzwang für Frauen sei. Außerdem ist es ihre Absicht, "dass die iranischen Männer einmal die Erniedrigung und Entwürdigung spüren, die Millionen von Frauen jeden Tag ertragen müssen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden