Di, 21. November 2017

Fund in Serbien

04.08.2016 11:59

Unbekannte Symbolschrift in antikem Grab entdeckt

Einen ungewöhnlichen Fund haben Wissenschaftler gemacht, die seit Jahren die altrömische Großsiedlung Viminatium, etwa 90 Kilometer südöstlich von Belgrad, untersuchen. Wie die serbische Tageszeitung "Vecernje novosti" berichtete, wurden in einem Grab eine Gold- und eine Silberblechplatte entdeckt, die beide mit einer unbekannten Symbolschrift beschrieben sind.

Das Einzigartige am Fund ist laut Ilija Dankovic, einem Mitglied des Archäologenteams, dass die Texte auf den zwei Platten nicht in einer der bekannten Sprachen der Antike verfasst wurden, was im Falle der anderswo gefundenen Platten bisher üblich gewesen sei.

Bis dato 14.000 antike Gräber freigelegt
Erste archäologische Untersuchungen wurden in Viminatium im 19. Jahrhundert gestartet. Die Ausgrabungen wurden in den letzten 25 Jahren des 20. Jahrhunderts intensiviert und halten seitdem an. Bis heute wurden auf dem Gebiet der alten Stadt etwa 14.000 Gräber freigelegt und über 30.000 teils sehr gut erhaltene Objekte aus der römischen Kaiserzeit geborgen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden