Sa, 24. Februar 2018

Rivalisierende Clans

04.08.2016 06:23

Neapel: 2 Tote und ein Verletzter bei Mafia-Fehde

Bei einer Schießerei rivalisierender Mafia-Clans in Neapel sind am Mittwoch zwei Männer getötet und ein weiterer verletzt worden. Die vorbestraften Männer seien mit einem Motorroller unterwegs gewesen und offenbar in einen Hinterhalt geraten, berichteten italienische Medien. Ein 25-Jähriger war sofort tot, ein 32-Jähriger erlag im Krankenhaus seinen Verletzungen.

In Neapel hatte es zuletzt mehrfach Schießereien gegeben. Im April hätten etwa Killer das Feuer eröffnet, obwohl Kinder auf der Straße waren, die gerade Eis kaufen wollten, hieß es auf der Internet-Seite "corriere.it".

Politiker fordern hartes Durchgreifen
"Der x-te brutale Hinterhalt der Camorra im historischen Zentrum Neapels macht die immer schwierigere und besorgniserregendere Situation augenfällig", schrieben neapolitanische Stadtratsabgeordnete der sozialdemokratischen Partei von Regierungschef Matteo Renzi in einer Notiz. Es müsse nun gegen jede Art der Kriminalität hart durchgegriffen werden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden