Fr, 24. November 2017

Countdown läuft

03.08.2016 18:48

Es ist da! Olympisches Feuer in Rio eingetroffen

Das olympische Feuer ist in Rio de Janeiro eingetroffen. Von der Nachbarstadt Niteroi kam es nach einer Bootsfahrt durch die Guanabara-Bucht am Mittwochmorgen (Ortszeit) in der Olympiastadt an. Bürgermeister Eduardo Paes nahm das Feuer an der Marineschule in Empfang. Rund 600 Brasilianer sollen die Flamme bis Freitag 90 Kilometer durch Rio tragen.

Ein Höhepunkt wird der Lauf entlang des Strands von Copacabana am Donnerstagabend. Am Freitag wird die Flamme hoch zum Cristo getragen, danach zum Zuckerhut. Wer der letzte der 12.494 Träger sein und im Maracana-Stadion das Feuer entzünden wird, ist noch unbekannt, Brasiliens Fußball-Legende Pele (75) hat laut Berichten bestätigt, dass er angefragt worden sei.

Zu den Trägern in Rio gehören unter anderem Helo Pinheiro (71), die im weltbekannten Bossa-Nova-Klassiker "The Girl from Ipanema" besungen wurde, Cafu, Kapitän der brasilianischen Fußball-Weltmeister von 2002, Jackie Silva, Brasiliens erste Olympiasiegerin, und Carlos Alberto Parreira, Trainer der Fußball-Weltmeistermannschaft von 1994.

Das Feuer war am 20. April im Beisein des Präsidenten des Internationalen Olympischen Komitees, Thomas Bach, im griechischen Olympia entfacht worden. In Brasilien passierte es 325 Städte im ganzen Land, es wurden 20.000 Kilometer auf dem Landweg und 10.000 Kilometer per Flugzeug zurückgelegt. Das Feuer wird in Rio Freitagabend ins Maracana-Stadion gebracht - die Spiele mit über 10.000 Athleten dauern bis zum 21. August. Es werden 306 Goldmedaillen vergeben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden