Mo, 21. Mai 2018

Gregor Waltl

03.08.2016 20:05

Steirer als Stimme der Olympischen Spiele

400 Stunden Live-Übertragungen! Ab morgen ist der ORF im Olympia-Modus und überträgt fast nonstop aus Rio de Janeiro. Für den Südsteirer Gregor Waltl beginnen somit intensive 17 Tage. Er kommentiert auf der zweiten Tonspur für Blinde und Sehbehinderte - und muss dabei auf alle Überraschungen gefasst sein…

Eine kurze Werbeunterbrechung, Zeit zum Durchschnaufen. Danach soll es zum Beachvolleyball gehen. "Wir bereiten uns darauf vor - und plötzlich ist Damen-Gewichtheben zu sehen." Mit solchen Überraschungen müssen der Leutschacher Moderator Gregor F. Waltl und seine vier Kollegen bis 21. August, dem Ende der Olympischen Sommerspiele in Rio, leben.

"Unsere Hauptaufgabe ist es, das Bild zu beschreiben: das Wetter, die Sportstätten, die Farben. Analysieren tun wir hingegen kaum", erzählt Waltl, der seit Jahren für Blinde auch Fußballspiele oder Sendungen wie den Song Contest und Dancing Stars kommentiert. "Man wird mit der Zeit feinfühliger und weiß, was das Publikum hören möchte."

Viele Disziplinen, viele Schulungen
Olympia ist vor allem wegen der vielen verschiedenen Sportarten eine Herausforderung. Innerhalb nur einer TV-Stunde kann es vom Segeln zum Boxen, weiter zum Bogenschießen, bis zum Basketball gehen. "Wir müssen Universalisten sein", erklärt Waltl. Seit Tagen wird daher bereits trainiert, es gibt fachliche Schulungen in den einzelnen Disziplinen.

Zwar wechseln sich die Kommentatoren immer wieder ab, die Arbeitstage können dennoch von 14 Uhr bis fünf Uhr in der Früh dauern. Unmittelbar nach den Spielen macht Waltl daher für eine Woche Urlaub auf einer Alm - "sicher ohne Fernseher und ohne Handy…"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden