So, 22. Oktober 2017

Bei Autounfall

03.08.2016 11:41

Zwei Maribor-Spieler tödlich verunglückt

Tragische Nachricht aus Slowenien: Zwei junge Spieler im Alter von 20 Jahren des NK Maribor sind bei einem Autounfall ums Leben gekommen.

Stürmer Zoran Baljak und Verteidiger Damjan Marjanovic starben bei einem Autounfall auf der Heimfahrt vom Training. Auch Torhüter Ljubomir Miravac und Verteidiger Ziga Lipuscek saßen im Wagen, als der Unfall an einer Kreuzung vor einem Einkaufszentrum passierte. Miravac wurde schwer verletzt, Lipuscek kam mit leichten Verletzungen davon.

"Mit enormen Schmerz haben wir die tragischen Nachrichten erhalten, die uns tief erschüttern. Ein grausames Schicksal hat in seiner schwersten Form zugeschlagen und uns zwei Mitglieder unserer violetten Familie genommen", wurde der Verein zitiert.

Die beiden verunglückten Spieler waren erst im Sommer zu Maribor, wo Ex-Sturm-Trainer Darko Milanic als Trainer fungiert, gewechselt. Derzeit bereitet sich NK Maribor auf das Rückspiel in der Europa League-Qualifikation gegen Aberdeen (Hinspiel 1:1) vor. Auch von Seiten der Schotten wurde Beileid ausgesprochen.

Vor dem Qualifikationsrückspiel am Donnerstag wird es eine Schweigeminute geben, beide Mannschaften werden mit schwarzen Armbändern spielen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).