Mo, 18. Dezember 2017

Mehrere Verletzte

03.08.2016 06:18

D: Hier gehen Flüchtlinge brutal aufeinander los

Prügelnde Flüchtlinge, lautes Geschrei, fliegende Sessel: Ein Streit im Wartezimmer einer Asyl-Aufnahmestelle in Dortmund im deutschen Bundesland Nordrhein-Westfalen ist am Montag eskaliert. Ein Video (siehe oben), das nun im Internet auftauchte, zeigt die brutale Schlägerei. Laut "Bild" wurden dabei fünf Menschen verletzt und drei Männer festgenommen.

Eine Polizeisprecherin sagte gegenüber dem Blatt: "In einem Warteraum sind mehrere Personen aneinandergeraten. Aus einer verbalen Streitigkeit wurde eine körperliche Auseinandersetzung, bei der Zeugenangaben zufolge unter anderem Stühle eingesetzt wurden."

Junge Männer nach Festnahme wieder entlassen
Als die Polizei vor Ort ankam, traf sie noch auf acht Personen - sieben Männer und eine Frau im Alter von 14 bis 37 Jahren -, die offenbar an der Schlägerei beteiligt oder von ihr betroffen waren. Drei junge Männer im Alter von 14, 15 und 20 Jahren wurden von den Beamten vorläufig festgenommen, nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wurden sie wieder entlassen.

Die anderen fünf Personen - eine 33 Jahre alte Frau und vier Männer (19, 21, 26 und 37 Jahre alt) kamen laut Polizei mit leichten Verletzungen in ein Krankenhaus, wo sie stationär behandelt wurden.

Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung drohen
Jetzt will die Kriminalpolizei ermitteln, was der Auslöser für die brutale Massenschlägerei war. Den mutmaßlichen Tätern drohen Verfahren wegen gefährlicher Körperverletzung.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden