Mo, 23. Oktober 2017

Und sie ist Single!

02.08.2016 17:52

Wow! Lisa Zaisers Luxus-Körper begeistert Olympia!

Die olympischen Ringe am rechten Fuß, der linke Beckenknochen ist verziert mit den Worten "Believe in yourself". Doch es sind mit Sicherheit nicht die Tattoos, womit Lisa Zaiser die Blicke auf sich zieht. Ein Körper, durchtrainiert bis in jede Faser, muskulös, definiert. Blonde lange Haare, hübsches Gesicht - und - man mag es kaum glauben, Lisa Zaiser ist Single!

Und die gebürtige Kärntnerin, die seit 2014 im Olympiastützpunkt in Linz trainiert, ist umgeben von feinsten Sixpacks. Denn auch ihre männlichen Kollegen zeigen, wofür es sich lohnt, täglich vier Stunden die Kacheln im Schwimmbecken zu zählen.

"Ja, ich habe ein Luxusproblem! Für mich ist es vollkommen normal, jeden Tag perfekt austrainierte Körper zu sehen. Es kann vorkommen, dass ich mir sogar bei einem normal sportlichen Mann denke: Ein bisschen mehr könnte er schon für sich tun", so Zaiser zum Magazin WIENER.

In London 2012 war Zaiser mit 17 Jahren das Küken im Olympia-Team. "Wenn du hinter deiner Flagge einmarschierst, zieht es dir eine Gänsehaut auf. Ich bin wie ein kleines Kind mit offenem Mund im Stadion gestanden und habe die Stimmung aufgesaugt."

In Rio will sie über die 200 m Lagen ins Semifinale einziehen. Das ist schwer, aber nicht unmöglich. Und wenn sie auf ihr Tattoo schaut, wird sie daran auch nicht zweifeln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).