Mi, 23. Mai 2018

Heftige Unwetter

01.08.2016 16:01

Mure donnerte durch Wintergarten

Von einer Sekunde auf die andere musste Sonntagabend in Breitenau, Ortsteil Lantsch, eine Familie aus ihrem Haus flüchten. Augenblicke später donnerte eine gewaltige Mure durch das Wohnzimmer und den Wintergarten. Wie lange die Unwetteropfer nun bei Angehörigen wohnen, kann derzeit noch niemand abschätzen.

"Unsere Tochter war außer Haus, meine Frau, mein Sohn und ich sind im Esszimmer gewesen", schildert der 47-jährige Hilmar P. die Minuten, bevor das Unglück geschah: "Es hat nur noch schwach geregnet, als plötzlich der Hang herunter gekommen ist. ,Raus!‘ hab’ ich geschrien, dann ist auch schon die Mure durch das Wohnzimmer und den Wintergarten gedonnert."

Seit Montagnachmittag sichern Soldaten das (erst vor vier Jahren errichtete) Haus. "Eine Barriere aus Holzstämmen soll das Anwesen vor weiteren Muren bewahren", beschreibt der Landesgeologe Marc-André Rapp den Arbeitsverlauf: "Dann muss der Hang drainagiert werden. Ich bin sehr zuversichtlich, dass die Bewohner wieder einziehen werden können."

Sturm zerstörte Dächer und entwurzelte Bäume
Das Unwetter vom Sonntag wurde auch von orkanartigen Stürmen begleitet. Sie entwurzelten viele Bäume - die meisten von ihnen werden vom Bundesheer mittels Black-Hawk-Hubschrauber abtransportiert. Zahlreiche Dächer sind kaputt, darunter in Schwanberg, Ortsteil Hohlbach, die erst vor zwei Wochen montierte 285 Quadratmeter-Blechabdeckung eines Rinderstalls. Der Besitzer Josef Gaich - er ist Kommandant der örtlichen Feuerwehr - verzichtete darauf, "seine" Leute zu holen: "Sie wurden auf der Bundesstraße gebraucht, wo vier Kilometer durch umgestürzte Bäume unpassierbar waren."

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden