Mi, 13. Dezember 2017

Mann festgenommen

01.08.2016 12:30

Bodybuilder verprügelt Freundin in Wiener U-Bahn

Grün und blau hat ein Bodybuilder seine 27-jährige Freundin in der Nacht auf Sonntag in Wien geschlagen: Zunächst versetzte der kräftige 29-Jährige der jungen Frau mitten in der U-Bahn einen Faustschlag gegen den Kopf. Anschließend nahm er ihr das Handy weg und machte sich davon. Als das Paar später in der gemeinsamen Wohnung in Wien-Mariahilf erneut aufeinander traf, gingen die Gewalttätigkeiten weiter.

Zu dem Streit war es nach einem gemeinsamen Discobesuch auf dem Nachhauseweg gekommen. Nachdem der Mann seine Freundin bereits in der U-Bahn geschlagen hatte, kam es dann in der Wohnung in der Hirschengasse zur Eskalation.

Der 29-Jährige prügelte auf die junge Frau ein, woraufhin diese gegen 4.40 Uhr aus der Wohnung in ein Taxi flüchtete. Der Fahrer machte die Besatzung eines Streifenwagens auf die Verletzte aufmerksam. Laut den Aussagen der Frau ist der Beschuldigte Bodybuilder und Kampfsportler, er habe anabolische Stoffe eingenommen und an dem Abend Alkohol getrunken.

Kopfverletzungen, blaues Auge und Prellungen
Die Frau erlitt vor allem Verletzungen am Kopf, ein blaues Auge und Prellungen. Der 29-Jährige würde öfters aggressiv werden, teilte sie der Polizei mit. Weil er Kampfsportler ist, habe sie "sehr große Angst vor ihm".

Die Polizei fand den Beschuldigten schlafend in seiner Wohnung vor, er war augenscheinlich alkoholisiert. Der Mann wurde festgenommen. Bei der Einvernehmung sagte er, er würde sich an nichts mehr erinnern.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden