Di, 21. November 2017

Gegen Chelsea

31.07.2016 07:47

Lienhart als Joker bei Reals 3:2-Testspiel-Sieg

Der Niederösterreicher Philipp Lienhart ist im Testspiel von Champions-League-Sieger Real Madrid abermals eingewechselt worden. Der 20-Jährige verteidigte am Samstag im Michigan Stadium gegen den englischen Topklub Chelsea ab der 65. Minute statt Raphael Varane in der Innenverteidigung. Die Madrilenen siegten vor 105.826 Zuschauern im Rahmen des "International Champions Cup" mit 3:2 (3:0).

Das Team von Trainer Zinedine Zidane führte nach einem Doppelpack von Marcelo (19., 26.) und Mariano Mejia (37.) zur Pause bereits mit 3:0. Nach Seitenwechsel kamen neben Lienhart zahlreiche weitere Spieler aus dem Reserveteam ("Castilla") zum Einsatz. Darunter war auch Trainersohn Enzo Zidane. In der Schlussphase verkürzte Chelsea-Star Eden Hazard mit zwei Toren (80., 90.) noch auf 2:3.

Auf der Innenverteidiger-Position ist Real derzeit nicht überbesetzt. Europameister Pepe steht ebenso wie Kapitän Sergio Ramos noch nicht zur Verfügung. Gegen die Engländer begannen wie schon im ersten Test der Franzose Raphael Varane und der Spanier Nacho. Sollte Bedarf bestehen, darf auch Lienhart im Saisonverlauf auf einige Einsatzminuten hoffen. Bereits im Testspiel gegen Paris St. Germain kam der Niederösterreicher zum Einsatz.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden