Mi, 23. Mai 2018

Stärksten Wochen

31.07.2016 05:19

Steiermark wird jetzt von Touristen gestürmt

Nicht nur die Badeorte an der Adria werden in diesen Tagen gestürmt, auch in der Steiermark sind die stärksten Urlaubswochen des Sommers eingeläutet. Das Stimmungsbild in den Regionen ist gut, eine neue Rekordsaison scheint möglich. Ein sorgenvoller Blick geht häufig in Richtung Himmel…

Wenn die Seer zu ihren Konzerten am Grundlsee laden, dann hüpft das Touristikerherz vor Freude: "Dieses Wochenende ist das stärkste des ganzen Sommers", sagt Ernst Kammerer vom Tourismusverband Salzkammergut-Ausseerland. Generell herrscht bis zum Feiertag am 15. August Hochbetrieb. Kammerer: "Ein freies Zimmer finden wir immer, Gäste müssen aber eventuell ein wenig flexibel sein."

Kurzfristige Buchungen oft wetterabhängig
Auch in der Urlaubsregion Schladming-Dachstein hat die "heiße" Phase der Sommersaison begonnen. "Urlaub in den Alpen ist einfach wieder in Mode", sagt Geschäftsführer Mathias Schattleitner. Mai und Juni waren über dem Vorjahresniveau, auch im Juli und August sei die Grundauslastung gut. "Entscheidend sind nun die kurzfristigen Buchungen - diese sind oft wetterabhängig", sagt Schattleitner.

Sind die vielen Gewitter da ein Nachteil? Nicht unbedingt: "Das Wetter spielt bei Gästen oft nicht so eine große Rolle wie bei Einheimischen", meint Steiermark-Tourismus-Geschäftsführer Erich Neuhold. Wichtig sei ein vielfältiges Angebot. Das könne die Steiermark bieten, müsse allerdings noch stärker kommuniziert werden.

Rekordsaison?
Ob der Sommer 2016 eine Rekordsaison wird, entscheidet sich also bald. Optimismus geben Großveranstaltungen wie die Motorrad-WM am Red-Bull-Ring (12. bis 14. August). Die Urlaubsregion Murtal ist dann quasi ausbucht.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden