Di, 17. Oktober 2017

Wieder Chemotherapie

30.07.2016 11:05

Oberhauser: Krebs noch nicht ganz überwunden

Gesundheitsministerin Sabine Oberhauser hat ihre - vor eineinhalb Jahren entdeckte - Krebserkrankung noch nicht ganz überwunden. Bei einer Operation am Donnerstag seien "auch wieder Krebszellen gefunden worden", somit sei eine "nächste Runde Chemotherapie" nötig, teilte die SPÖ-Politikerin am Samstag via Facebook mit.

"Ich werde mich da durchkämpfen und meine Aufgaben als Ministerin weiter erfüllen", zeigte Oberhauser auch diesmal Kampfgeist - und einen offenen Umgang mit ihrer Erkrankung. Im Februar 2015 hatte sie der Öffentlichkeit die Diagnose Unterleibskrebs mitgeteilt.

Im Mai 2015 kehrte sie nach OP und Chemotherapie in den Dienst zurück. Seit dem heurigen Mai ist Oberhauser nicht nur Gesundheits-, sondern auch Frauenministerin. Via Facebook bat sie jetzt, "mich auch diesmal wieder so zu unterstützen - ich werde es brauchen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).