So, 17. Dezember 2017

Wegen Unehrlichkeit

28.07.2016 10:31

Rosberg hat oft "Schnauze voll" von der Formel 1

Nico Rosberg hat eine gewisse Unaufrichtigkeit in der Formel 1 kritisiert und sich mit bemerkenswerten Worten zur Begabung seines Teamrivalen Lewis Hamilton geäußert. "Lewis ist ein Mega-Naturtalent, der sich leider immer wieder darauf ausruhen kann", sagte Rosberg in einer Serie der "Bild"-Zeitung. Generell kritisierte Rosberg: "Manchmal habe ich die Schnauze voll davon, wie unehrlich es in der Formel 1 mitunter zugeht."

"Lewis ist ein Mega-Naturtalent, der sich leider immer wieder darauf ausruhen kann", sagte Rosberg in einer Serie der "Bild"-Zeitung. "Egal ob er aus New York, Barbados oder Colorado kommt, Lewis steigt in ein Auto und ist einfach schnell", wird Vizeweltmeister Rosberg in der Zeitung diesbezüglich weiter zitiert. Lange Zeit hatten Hamilton und auch Rosberg das Image der guten Kart-Kumpels gepflegt. Mehr als "viel Respekt" füreinander ist davon aber schon lange nicht mehr übrig geblieben.


Psychoduell zwischen Rosberg und Hamilton
Rosberg meinte: "Es geht um Fairness und Sport. Das sollte man nicht vergessen. Du kannst nicht dauerhaft Krieg gegeneinander führen, das raubt Energie und macht keinen Spaß." Das Psychoduell um den Titel ist in dieser Saison aber wieder voll entfacht. Der 31-jährige Hamilton schlug den gleichaltrigen Rosberg bereits in den vergangenen beiden Jahren. Vor dem Heimrennen für Rosberg an diesem Wochenende in Hockenheim nahm Dreifach-Weltmeister Hamilton dem Deutschen zudem die WM-Führung ab.

Im Alleingang bei Mercedes
Rosberg betonte in dem "Bild"-Beitrag, dass er bei Mercedes einen eigenen Weg gehe, "nämlich den, dass ich meine Fehler auch mal zugebe. Irgendwann kommt die Wahrheit sowieso ans Licht". Was oder wen er damit genau meinte, führte Rosberg nicht weiter aus. Er fügte dafür hinzu, dass er selbst lieber gleich alles sage und vielleicht Prügel einstecke, "aber ich kann weiter in den Spiegel schauen".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden