So, 22. Oktober 2017

Bei glühender Hitze

28.07.2016 09:08

Italienerin vergaß ihr Baby im Auto: Kind tot

Ein 18 Monate altes Mädchen ist am Mittwochabend in Florenz gestorben, nachdem es am Dienstag von seiner Mutter im Auto in Vada bei Livorno bei glühender Hitze vergessen worden war. Als die Frau nach der Arbeit zum Auto zurückkehrte, fand sie das bewusstlose Baby auf dem Kindersitz.

Die Mutter berichtete, sie habe ihre älteste Tochter in den Kindergarten gebracht und sei zur Arbeit gefahren. Sie habe dabei die zweite Tochter vergessen, die auf dem Kindersitz schlief. Der Zustand des Kindes, das in ein Krankenhaus in Florenz eingeliefert wurde, war von Anfang an kritisch. Am Mittwochabend meldete das Krankenhaus den Tod des Babys, dessen Organe zur Explantation freigegeben wurden.

In Italien hatte es in den vergangenen Jahren bereits mehrere ähnlich tragische Fälle gegeben. Konsumentenschutzverbände fordern die Einrichtung von mit Kindersitzen verbundenen Alarmsystemen. Diese sollen melden, wenn der Gurt des Kindersitzes noch angeschnallt ist, während die Autotür geöffnet wird.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).