Sa, 18. November 2017

Neben ManUnited

27.07.2016 16:39

Paul Pogba für Real Madrid weiterhin ein Thema

Im Tauziehen um die Dienste von Frankreichs Fußball-Star Paul Pogba hat Real Madrid die Hoffnung auf eine Verpflichtung noch nicht aufgegeben. Der 23-jährige von Juventus Turin sei weiter ein Thema, bestätigte Reals Trainer Zinedine Zidane im Rahmen der US-Tour der Spanier.

"Jeder Klub ist an Pogba interessiert. Umso mehr, wenn man Real Madrid ist, weil der Klub immer die Besten will", sagte Zidane.

Bis zum Ende der Transferfrist am 31. August sei "alles möglich", meinte der Franzose. An Pogba sollen dem Vernehmen nach diverse andere Großklubs interessiert sein.

Sein ehemaliger Verein Manchester United - Pogba war als 19-Jähriger ablösefrei aus England zu Juventus gewechselt - soll bereit sein, 120 Millionen Euro für seine Dienste zu bezahlen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden