Sa, 26. Mai 2018

Fehlt nur noch TV

05.08.2016 10:57

Indian baut Motorräder mit Navi wie im Auto

Vollintegrierte Infotainment-Systeme mit großen Touchscreens gab es bislang nur für Autos. Indian bietet eine solche Lösung nunmehr auch für die Motorradwelt an.

Für das Modelljahr 2017 wird Indian Motorcycle seine Modelle Chieftain und Roadmaster mit einem neuen Infotainment-System namens Ride Command ausstatten. Die ähnlich wie im Autobau vollintegrierte Technik bringt frisches Hightech-Flair in die sonst recht klassisch angehauchte V2-Chopper-Welt von Indian.

Der in der Cockpit-Mitte befindliche 7-Zoll-Touchscreen wird von analogen Rundinstrumenten gerahmt. Indian verspricht den derzeit größten und höchstauflösenden Bildschirm im Motorradmarkt. Das Display soll zudem besonders hell leuchten und sich durch kurze Einschaltverzögerung auszeichnen. Außerdem verspricht Indian eine intuitiv bedienbare Oberfläche, die auf Handschuhe sowie Zweifingergesten reagiert.

Neben der Audioanlage werden über das große Display ein GPS-Navisystem sowie umfangreiche Telefonfunktionen bedient. Smartphones lassen sich mit per Bluetooth verbinden. Außerdem sind auf dem Display gleichzeitig diverse Bordcomputer-Informationen wie Reifenluftdruck, Geschwindigkeit oder ein Kompass darstellbar.

Angeboten wird das Ride Command als Teil der Serienausstattung für die Modelle Chieftain und Roadmaster des Modelljahres 2017. In Europa ist die neue Kollektion voraussichtlich ab Ende 2016 verfügbar.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden