Do, 23. November 2017

Gefühlssachen

27.07.2016 13:44

Russwurms neues Format startet am 17. September

Eine Scheidung, eine Krebs-Diagnose, der Firmenzusammenbruch, die Entlassung oder die Drogensucht des Kindes? - Krisen, die jeder kennt und über die man sich oft scheut zu sprechen, stehen im Mittelpunkt der neuen Sendung von Vera Russwurm, die am 17. September startet. "Vera - Das kommt in den besten Familien vor" lautet der etwas sperrige Titel, der Sendeplatz ist der gleiche geblieben - Samstag ca. 22 Uhr.

Nach 49 Sendungen "Vera bei", in denen Vera Russwurm Promis von Niki Lauda über Helene Fischer bis zu Richard Lugner (der mit rund 500.000 die meisten Zuschauer hatte) besuchte, war das Format ausgereizt und die Moderatorin auf der Suche nach Neuem.

Drei Sendungen wurden bereits aufgezeichnet, wie jene mit einer Frau, die völlig überraschend von ihrem Mann verlassen wurde, oder mit DiTech-Gründer Damian Izdebski, der nach seinem Firmenkonkurs plötzlich gemieden wurde.

Vor einem kleinen Publikumskreis erzählen die Betroffenen, wie sie den Weg aus der Krise gemeistert haben.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden