Di, 17. Oktober 2017

Mit Auto verfolgt

27.07.2016 11:52

Einbrecher (75) scheitert an couragierter Frau

Ein durchaus schon in die Jahre gekommener Einbrecher ist am Montag auf eine besonders mutige Hausbesitzerin getroffen: Die Frau überraschte den 75-Jährigen in ihrem Haus im niederösterreichischen Lilienfeld, versuchte ihn - jedoch vergeblich - einzusperren und nahm schlussendlich sogar die Verfolgung auf.

Am Nachmittag traf die Frau auf den Einbrecher in ihrem Haus in St. Aegyd am Neuwalde. Um den einschlägig Vorbestraften an der Flucht zu hindern, sperrte die Frau die Eingangstür von innen zu. Weil der Kriminelle jedoch Pfefferspray versprühte, flüchtete die Hausbesitzerin ins Freie.

Währenddessen kletterte der Einbrecher durch ein Fenster, das er zuvor aufgebrochen hatte, und fuhr mit einem Rad in den angrenzenden Wald. Die Hausbesitzerin folgte ihm jedoch mit ihrem Pkw, während sie gleichzeitig ihren Mann anrief. Dieser verständigte die Polizei.

Einbrecher samt Beute gefasst
Im Zuge der folgenden Fahndung durchkämmten mehrere Polizeistreifen und eine Diensthundestreife das Waldstück und fanden den Verdächtigen. Er hatte das zuvor erbeutete Diebesgut - Schmuck und Bargeld - sowie Einbruchswerkzeug bei sich. Auch der Pfefferspray, den er auf seiner Flucht weggeworfen hatte, wurde sichergestellt.

Der 75-Jährige wurde auf Anordnung der Staatsanwaltschaft ins Gefangenenhaus beim Landesgericht St. Pölten eingeliefert. Die durch den Einsatz des Pfeffersprays verletzte Frau wurde im Universitätsklinikum St. Pölten behandelt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).