Sa, 16. Dezember 2017

Startnummer 136

27.07.2016 11:15

Ennstal Classic mit AC/DC-Sänger Brian Johnson

Nach Schauspieler Patrick "McDreamy" Dempsey im Vorjahr gastiert auch 2016 ein Weltstar bei der Ennstal Classic: AC/DC-Sänger Brian Johnson. Er hat sich vor Monaten ganz ohne großes Aufsehen angemeldet und wird mit einem Alfa GTA mit der Startnummer 136 an den Start gehen. Dienstag und Mittwoch trudelten schon die ersten Gäste im obersteirischen Gröbming ein - Donnerstag bis Samstag wird gefahren.

Neben Johnson, der derzeit wegen eines Gehörschadens als Sänger bei der australischen Rockband pausiert, hat sich auch ein echter Australier angekündigt: Der frühere Formel 1-Pilot Mark Webber wird am Donnerstag und am Freitag mit einem Porsche RS60 Spyder mit der Startnummer 87 in der Steiermark herumdüsen. Freitagabend geht es dann per Hubschrauber zum nächsten Renntermin.

Schon am Dienstag kam der wohl wertvollste Oldtimer der Ennstal Classic in Gröbming an. Bürgermeister Alois Guggi empfing den Ferrari 250 GTO mit 290 PS starken Dreiliter-Zwölfzylindermotor aus dem Jahr 1962. Das Fahrzeug wird von seinem Besitzer, dem Schotten Lord Irvine Laidlaw, pilotiert. Er hatte das Fahrzeug in 2.450 Arbeitsstunden restaurieren lassen. Nur 39 Exemplare wurden von dem Ferrari gebaut. 2014 wurde einer von ihnen vom Auktionshauses Bonhams in Monterey versteigert. Der Bestbieter aus Kalifornien zahlte 38 Millionen Dollar (rund 28 Millionen Euro). Es war das bis dahin teuerste jemals versteigerte Auto der Welt.

Mittwochabend steigt mit dem "Trocht'n RocKk" die Willkommensparty für die Ennstal Classic in Gröbming. Am Donnerstag geht es mit der Bergwertung am Stoderzinken, dem Prolog und der Racecar-Trophy los. Am Freitag stehen der Marathon und abermals die Racecar-Trophy am Programm. Am Samstag geht das Finale mit dem Grand Prix und der Siegerehrung über die Bühne.

Neben Johnson und Webber werden folgende bekannte Persönlichkeiten mitfahren: Sir Stirling Moss mit seiner Frau Lady Susie, Hans Joachim Stuck, Porsche Werks-Pilot Neel Jani, Porsche-Rennchef Fritz Enzinger, GT-Weltmeister Richard Lietz, Ex McLaren-Team-Manager Jo Ramirez, Motoren-Genie Mario Illien, Rallye-Professor Rauno Aaltonen, die österreichische Rallyelegende Rudi Stohl, Rock-Barde Peter Kraus, TV-Comedian Rudi Roubinek, Schauspieler Max Müller von den Rosenheim Cops, Wolfgang Porsche, Manager Siegfried Wolf, Justizminister Wolfgang Brandstetter (ÖVP), Rapid-Präsident Michael Krammer, Racing-Legende Dieter Quester und TV-Moderator Christian Clerici.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden