Mi, 13. Dezember 2017

Rumäne gefasst

27.07.2016 08:00

Opfer spürt dreisten Einbrecher per App auf

Schreck für Walter Kreuzbichler im Salzburger Glasenbach: Während er am Dienstag im Badezimmer war, schlich sich ein Dieb in die Wohnung und stahl ihm ein Tablet, eine Uhr und ein Smartphone. Der 50-Jährige reagierte sofort, führte eine Handyortung durch und hielt schon wenige Stunden später sein Hab und Gut wieder in den Händen.

"Ich ließ die Terrassentür offen, um zu lüften", schildert Kreuzbichler, wie der Täter in seine Wohnung kam. Als der EDV-Techniker seine Sachen für die Arbeit zusammensuchte, fehlten ihm Handy, Tablet und eine Uhr. "Ich aktivierte ein anderes Tablet und führte eine Peilung durch, da sah ich, dass sich mein iPhone außer Haus befand."

Der 50-Jährige fuhr zur Polizei. Gemeinsam mit den Beamten stieg er in den Streifenwagen und sagte den Polizisten dank der Ortungs-App den Weg zum Dieb an. Dieser führte direkt zum Bahnhof Salzburg-Süd.

Rumäne nach kurzer Flucht gefasst
"Mir fiel schon auf, dass ein Mann, der auf dem gegenüberliegenden Bahnsteig stand, die Szene beobachtete", so Kreuzbichler. Als der Rumäne (35) weglief, zeigte auch die App wieder eine Bewegung an. Die Verfolgung wurde aufgenommen. Der Mann versuchte sich zu verstecken, konnte aber entdeckt werden. Die Beute hatte er in der Nähe im hohen Gras abgelegt. Der Verdächtige wurde festgenommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden