So, 19. November 2017

Ancelotti besser

26.07.2016 09:23

Ribery: Seitenhieb Richtung Guardiola

Franck Ribery, Super-Techniker des FC Bayern München, tritt nach. Und zwar subtil, gegen seinen ehemaligen Trainer Pep Guardiola.

Indem Ribery den neuen Bayern-Cheftrainer Carlo Ancelotti und das Vertrauen, das er bei ihm genieße, lobte, wurde klar: Der Seitenhieb gilt Ancelotti-Vorgänger Guardiola. Unter diesem hatte Ribery seine individuelle Genialität immer wieder zugunsten taktischer Korsette einschränken müssen.

Aber jetzt ist alles anders. "Unter Ancelotti spüre ich endlich wieder Vertrauen. Er ist ein guter Mensch und redet viel mit mir", wird Ribery auf bild.de zitiert. Ein klarer Fingerzeig Richtung Guardiola, unter dem Ribery immer wieder gemaßregelt wurde. Jetzt sagt der Franzose: "Man muss mir das Fußballspielen nicht beibringen. Es kommt auf Dinge wie Vertrauen und Respekt an." Da scheint jemand richtig glücklich mit seinem neuen Trainer zu sein.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden