Sa, 18. November 2017

Jede Menge Geschenke

26.07.2016 09:30

Prinz William: „George ist viel zu verwöhnt“

Prince William findet, dass sein Sohn George zu seinem Geburtstag zu sehr verwöhnt wurde. Der Sohn von William und Kate feierte am Freitag seinen dritten Geburtstag und wurde wohl mit Geschenken überhäuft. Für den Geschmack des Thronanwärters war das zu viel des Guten.

Als er mit Kate am Sonntag das Jachtrennen der "America's Cup World Series" besuchte, wurde der 34-Jährige gefragt, was der Sohnemann denn zum Geburtstag bekommen habe, woraufhin er nur antwortete: "Das verrate ich nicht, er hat zu viele Sachen bekommen, er ist viel zu verwöhnt. Er kann aber noch nichts mit Booten anfangen."

Der älteste Spross der Königsfamilie wurde tatsächlich schon in den letzten Jahren mit Geschenken überhäuft. Laut "E! Online" hat er zum Beispiel ein Spielhaus auf Rädern im viktorianischen Stil geschenkt bekommen im Wert von umgerechnet rund 20.000 Euro. Und Familie Obama beschenkte den Bruder von Princess Charlotte zuvor mit einem eigens angefertigten Schaukelpferd.

Geschenke bekommt George also nicht zu wenig und auch Charlotte wird es nicht an Luxus mangeln dürfen - wirklich etwas ändern kann der Familienvater daran aber nichts.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden