So, 25. Februar 2018

Unwetter

25.07.2016 21:25

Mure verlegte Straße: Höfe nur zu Fuß erreichbar

Kaum ein Tag vergeht in Kärnten, ohne dass heftige Gewitter für Schäden und Chaos sorgen. Auch am Montag mussten die Feuerwehren wieder zu zahlreichen Einsätzen ausrücken. Am schlimmsten traf es den Bezirk St. Veit: In Metnitz schnitt eine Mure gleich zwei Höfe von der Außenwelt ab.

Mehr als 20 Unwettereinsätze registrierte die Landesalarm- und Warnzentrale (LAWZ) am Montag. Vor allem im Raum St. Veit und St. Donat gingen besonders heftige Gewitter mit Starkregen nieder. "Zahlreiche Keller mussten ausgepumpt sowie umgestürzte Bäume von den Straßen geräumt werden", heißt es seitens der LAWZ.

In Wöbring bei Metnitz verwandelte sich eine Straße sogar in einen Bach, da das Regenwasser Hang und Weg komplett unterspülte. Die Zufahrtsstraße zu zwei in 1000 Meter gelegenen Gehöften wurde dadurch komplett zerstört und ist nicht mehr befahrbar. Bis sich die Lage beruhigt und der Weg wieder hergestellt ist, können Bewohner ihre Höfe nur zu Fuß erreichen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden