Mo, 28. Mai 2018

Kostic zu Hamburg

25.07.2016 17:35

14 Mio. Euro! Rekordtransfer des HSV perfekt

Der Wechsel von Filip Kostic vom VfB Stuttgart zum Hamburger SV ist perfekt. Der norddeutsche Bundesligist teilte am Montag mit, dass der serbische Teamspieler beim HSV einen Fünfjahresvertrag erhalten hat. Die Ablöse soll angeblich rund 14 Millionen Euro betragen, damit wäre der 23-Jährige noch vor Rafael van der Vaart (13 Milionen) der teuerste Transfer der HSV-Geschichte.

In 59 Bundesliga-Spielen für Stuttgart gelangen Kostic acht Tore und 13 Torvorlagen. 2014 kam der Linksaußen vom FC Groningen in die Mercedes-Stadt für eine Ablöse von sechs Millionen Euro.

Den Kostic-Transfer und den Kauf des kroatischen Jungstars Halilovic für geschätzte fünf Millionen Euro kann der HSV nur dank der Hilfe des Unternehmers Klaus-Michael Kühne stemmen. Der Verein muss das Geld nur zurückzahlen, wenn er sich für einen internationalen Wettbewerb qualifiziert.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden