Di, 17. Oktober 2017

Nach Putschversuch

23.07.2016 09:15

Türkeiurlauber zur „Krone“: „Haben keine Angst“

Die Luft ist stickig, es flimmert über dem türkischen Boden, als würde er brennen. 35 Grad im Schatten. Die Stimmung am Flughafen von Antalya ist ungewöhnlich: Schwer bewaffnete Polizisten stehen strahlenden Urlaubern gegenüber...

"Das ist unser Land! Und das lassen wir uns auch nicht nehmen." Hausfrau Burcu (26) und ihr 29-jähriger Mann Burak aus dem Bezirk Neunkirchen in Niederösterreich haben nie eine Sekunde daran gedacht, ihren Türkei-Urlaub und den Aufenthalt bei Verwandten zu stornieren - Militärputschversuch hin oder her.

"Wir haben keine Angst, die Lage hat sich beruhigt", erzählt das Paar mit zwei kleinen Kindern "im Gepäck" dem "Krone"-Reporterteam am Sabia Gökcen Airport in Istanbul. "Wäre es wirklich so angespannt hier, würden überall Polizei oder Militär zu sehen sein."

"Sicherheit hat oberste Priorität"
Am Flughafen von Antalya stellt sich die Lage etwas anders dar. Schon beim Betreten des Areals werden Personen und jegliche Utensilien genau durchleuchtet, schwer bewaffnete Polizisten patrouillieren. "Sicherheit hat oberste Priorität", sagt Airport-Vorstandsmitglied Yasar Döngel. Niemand darf hier einen Schritt alleine tun - Fahrzeuge werden schon vor der Einfahrt kontrolliert.

29 Millionen Passagiere wurden hier alleine 2015 abgefertigt, rund 253.000 davon aus Österreich. Obwohl Türkei-Experten beteuern, dass die Drehscheibe Antalya zu den sichersten Flughäfen der Welt gehört, ist der Tourismus hier gleich um 40 Prozent regelrecht eingebrochen. Der austro-türkischen Familie Ademir ist das egal: "Wir kommen wieder."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden