Sa, 18. November 2017

Keine Schäden

22.07.2016 16:34

Erdbeben-Serie bei Seefeld in Tirol

Zu einer ganzen Serie an Erdbeben ist es am Freitag bei Seefeld in Tirol im Bezirk Innsbruck-Land gekommen. Bis zum frühen Nachmittag verzeichnete der Österreichische Erdbebendienst der ZAMG insgesamt vier Beben. Das stärkste wies eine Magnitude von 3,3 nach Richter auf.

Die Erdbebensequenz habe um 11.45 begonnen, teilte die ZAMG mit. Um 12.20 Uhr hatte sich ein Beben der Stärke 2,6 ereignet, dem folgten weitere Erdstöße um 13.28 Uhr mit 3,0 nach Richter, um 13.58 Uhr mit 3,3 und schließlich um 14.06 Uhr mit einer Stärke von 2,9 nach Richter.

Beben in rund zwölf Kilometern Tiefe
Die Beben seien mit etwa zwölf Kilometern unter Erdoberfläche für österreichische Verhältnisse relativ tief und daher nur vergleichsweise schwach spürbar, hieß es. Mehr als 50 Meldungen seien bis Freitagnachmittag bereits beim Erdbebendienst eingelangt. Auch aus dem 20 Kilometer entfernten Innsbruck seien bereits sechs Meldungen eingegangen. Schäden an Gebäuden seien aber keine bekannt und auch nicht zu erwarten, hieß es.

Der Österreichische Erdbebendienst ersuchte, das Wahrnehmungsformular auf der Homepage auszufüllen oder die Meldungen schriftlich an die Adresse Hohe Warte 38, 1190 Wien, zu schicken.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden