Mo, 20. November 2017

Das Baby ist da!

22.07.2016 08:55

Nina Eichinger ist Mama geworden

Nina Eichinger ist zum ersten Mal Mutter geworden. Die Tochter des verstorbenen Regisseurs Bernd Eichinger hat einen kleinen Sohn zu Welt gebracht.

Schon in der letzten Woche hat der Kleine in München das Licht der Welt erblickt. Die Moderatorin und ihr Lebensgefährte Fritz Meinikat haben auch verlauten lassen, wie der Kleine heißt und zwar Josef.

Das Management der 34-Jährigen gab weiter bekannt: "Sie ist sehr glücklich." Im Juni erklärte sie noch in einem Interview: "Mir geht's gut. Ich habe zum Glück keine größeren Beschwerden und habe eine sehr unspannende Schwangerschaft hinter mir, gesundheitlich gesehen, und bin darüber sehr froh. Ich habe nur ein, zwei Sachen, die ich fest zugesagt habe, aber den Rest will ich mir komplett offen lassen, damit ich auch die Chance habe, zu Hause zu bleiben." Ihr Vater, der bekannte und finanziell erfolgreiche Filmproduzent Bernd Eichinger, war 2011 im Alter von 61 Jahren an einem Herzinfarkt gestorben und kann seinen Enkel daher nicht mehr kennenlernen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden