Di, 12. Dezember 2017

Milliardär in Velden

21.07.2016 16:55

Abramowitsch-Jet verparkt den Klagenfurter Airport

Was macht Russen-Milliardär Roman Abramowitsch (48) wenn er nicht mit seiner 1,7-Milliarden-Euro-Jacht über die Weltmeere schippert?

Richtig, er steigt in seinen 65-Millionen-Euro-Jet (nicht sein einziger) und fliegt damit nach Klagenfurt, um seinen eigenen Fußballklub, FC Chelsea, gegen den Kärntner WAC 3:0 gewinnen zu sehen.

Während der Oligarch über Nacht sein Haupt im Schlosshotel Velden bettete, "verparkte" seine Boeing 767-300 den Airport. Dort herrschte hellste Aufregung über die Landung des Luxus-Jets, der im Passagierbetrieb über 400 Personen Platz bietet. Dass das Abramowitsch nicht vom (Sitz-)Platz reißt, ist klar. Gelebter Alltag halt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden