Fr, 24. November 2017

Stau vorprogrammiert

21.07.2016 11:18

Nächste Urlauberreisewelle Richtung Süden rollt an

Am Wochenende wird wieder die Urlauberreisewelle Richtung Süden rollen. Doch nicht nur das wird wohl für so manchen Autofahrer zur Zerreißprobe werden: Mit den Bregenzer und den Salzburger Festspielen laufen zudem zwei kulturelle Großveranstaltungen an. Überdies geht in Spielberg das Motorsportevent ADAC-GT-Masters über die Bühne, dazu kommt auch noch der Anreiseverkehr zum Grand Prix von Ungarn.

Die typischen Urlauberrouten werden an ihre Kapazitätsgrenzen stoßen, warnt der ÖAMTC. Die Staupunkte sind:

  • A1, Westautobahn, vor dem Grenzübergang Walserberg und im Baustellenbereich Tunnel Liefering
  • A8, Innkreisautobahn, im Baustellenbereich zwischen Haag und Ried sowie vor der Grenze bei Suben
  • A9, Pyhrnautobahn, Bereich Tunnelkette Klaus, Gleinalm Tunnel A10, Tauernautobahn, vor der Mautstelle St. Michael
  • A11, Karawankenautobahn, vor dem Karawanken-Tunnel
  • A12, Inntalautobahn, vor der Grenze Kufstein/Kiefersfelden
  • A13, Brennerautobahn, zwischen Mautstelle Schönberg und Brennerpass
  • B179, Fernpass-Straße, zwischen Füssen und Nassereith
  • B320, Ennstal-Straße, im Baustellenbereich zwischen Tipschern und St. Martin am Grimming

ADAC-GT-Masters und Grand Prix von Ungarn
Zudem gastiert von Freitag bis Sonntag die ADAC-GT-Masters am Red Bull Ring. Vor allem am Sonntag sollten sich Autofahrer auf Verzögerungen auf der S36, der Murtal-Schnellstraße, einstellen.

Tausende Menschen werden auch ab Freitag zum Grand Prix von Ungarn reisen. Dabei wird die Baustelle zwischen Weiden-Gols und Nickelsdorf auf der Ostautobahn (A4) zu Verzögerungen führen. Bei der Heimreise ist laut ÖAMTC zudem mit Grenzkontrollen - Achtung: Pass mitführen! - und damit verbundenen Staus zu rechnen. Auch der Grenzübergang bei Heiligenkreuz könnte überlastet sein.

Festspiele und Powerman Austria
In Bregenz wurden am Mittwoch die Festspiele eröffnet, am Donnerstag folgte die erste Vorstellung auf der Seebühne. Tickets berechtigen zur kostenlosen Nutzung der öffentlichen Verkehrsmittel. In Salzburg soll der Einsatz intelligenter "Pförtner-Ampeln" entlang der drei Einfahrtsrouten zur Festspielzeit die Verkehrs- und Parksituation vor allem bei Regen entschärfen.

Duathlon im Ennstal: Die Weyerer-Straße (B121) zwischen Amstetten und Ennstal wird im Ortsgebiet von Weyer am Sonntag von 8.30 und 18 Uhr in beiden Richtungen für den Powerman Austria gesperrt. Eine großräumige Umfahrung führt über Waidhofen/Ybbs - Opponitz - Hollenstein - Göstling - Gams - Landl - Hieflau.

Putin führt zu Verkehrsproblemen
Wichtig für Slowenien- und Kroatien-Urlauber: Wegen eines Besuchs von Russlands Staatspräsident Wladimir Putin in Slowenien am Samstag nächster Woche (30. Juli) wird es laut ÖAMTC um Gorenjska und in Laibach zu erheblichen Verkehrsstörungen kommen. Reisende sollten an diesem Tag beide Regionen großräumig zu umfahren. Auf dem Weg nach Kroatien bzw. zurück nach Österreich muss man auf die A23 durch Italien bzw. über Maribor in Richtung Graz auszuweichen. "Fahrten durch den Karawankentunnel auf der A11/A2 sollten grundsätzlich vermieden werden, da der Tunnel während des Tages mehrfach gesperrt sein wird", warnte der Club.

Beachvolleyball Grand Slam in Klagenfurt
Ab nächster Woche sorgt die Sportveranstaltung Beachvolleyball Grand Slam Klagenfurt (26. bis 31. Juli) für Zustrom. Verkehrsverzögerungen sind laut Asfinag im Bereich der A2 Anschlussstelle Klagenfurt West möglich. Im Freizeitzentrum bei Graz findet von 28. bis 30. Juli das Lake-Festival statt, die Campingplätze sind von Mittwoch bis Freitag geöffnet. Zu Verzögerungen könne es auf der A9 bei den Anschlussstellen Schachenwald und Schwarzlsee kommen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden