So, 19. November 2017

TV-Flaggschiff

21.07.2016 10:04

Sony Bravia ZD9 kommt mit neuer Displaytechnologie

Sony will mit einer neuen Bildschirmtechnologie im stark umkämpften Markt mit TV-Geräten punkten. Das Verfahren soll Kontrast, Detailschärfe und Farben auf eine naturgetreue Ebene heben. Erstmals zum Einsatz kommt die Technologie im neue Flaggschiff der Bravia-Serie, dem ZD9. Der 4K-Fernseher soll zunächst in den Bilddiagonalen von 65 und 75 Zoll im September auf den Markt kommen, kündigte Sony am Mittwoch in London an. Ein 100-Zöller folgt im November.

Die sogenannte Backlight Master Drive genannte Technologie hatte Sony als Prototyp bereits auf der CES in Las Vegas vorgestellt, nun wird sie erstmals in einem Fernseher des Konzerns angewendet. Dabei wird eine sehr dichte Anordnung von LED-Leuchten über einen besonderen Beleuchtungs-Algorithmus gesteuert. Wurden beim konventionellen Local Dimming bislang stets Zonen angesteuert, die aus mehreren LEDs bestehen, könnten durch den Algorithmus jetzt alle LEDs der Hintergrundbeleuchtung individuell geregelt werden, erläuterte Sony.

Die einzigartige optische Struktur der kalibrierten LEDs sammle das Licht in einem Punkt und fokussiere die Beleuchtung präziser, um einen höheren Kontrast zwischen tiefen Schwarz- und hellen Weißtönen darstellen zu können. Außerdem würden somit Streulichter und Schliereneffekte, wie sie auf anderen Full-LED TVs zu finden seien, reduziert, hieß es in einer Mitteilung des Unternehmens. Das Ergebnis sollen noch "lebensechtere Bilder" sein: "Wenn zukünftig auf dem Fernseher ein helles Raumschiff durch das dunkle Weltall fliegt, leuchten auch nur die Pixel hinter dem Raumschiff hell auf, wohingegen das Weltall dunkel bleibt", so Sony.

Das hat allerdings noch seinen Preis: Die 65-Zoll-Variante (164 cm) des ZD9 soll ab September für rund 5000 Euro erhältlich, der 75-Zöller (189 cm) für 8000 Euro. Voraussichtlich im November soll dann noch ein Modell mit einer Bildschirmdiagonale von 100 Zoll (254 cm) folgen. Preis: 70.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden