Mo, 11. Dezember 2017

"Ist unerträglich"

20.07.2016 17:00

Wiener Baustellensommer: "Aus Fehlern nix gelernt"

Was waren das für schöne Worte des Wiener Baustellenkoordinators Peter Lenz: "Heuer findet in Wien aufgrund der vielen Asfinag-Baustellen im höherrangigen Verkehrsnetz ein reduzierter Baustellensommer statt." Man versprach: Der Baustellensommer fällt kleiner aus und wird auf Herbst verlegt. Weit gefehlt...

Wenn Baustellenkoordinator Lenz am Donnerstag bei einer Pressekonferenz seine Zwischenbilanz präsentiert, wird die nicht unbedingt nur positiv ausfallen. Die Verkehrsclubs, Wiener Unternehmer, jeder, der auch nur im Entferntesten etwas mit einem Auto zu tun hat, kritisiert das heurige Baustellenmanagement. Wörter wie "Hölle" und "unerträglich" fallen unentwegt.

Versprechen hielten nicht stand
Dabei fing alles so perfekt an. Schon im April präsentierte Lenz seine Pläne, die sechs wichtigsten Großprojekte, gerne auch Highlights genannt, wurden vorgestellt. Dazu so hübsche Sirenengesänge wie: "Wir haben unsere Bauzeitpläne auf den Tag genau mit jenen der Asfinag abgestimmt. Damit ist sichergestellt, dass auf allen möglichen Ausweichrouten keine Behinderungen durch zusätzliche Baustellen stattfinden."

"Hier agiert man, wie so oft, wieder einmal ohne Plan und Konzept", ärgert sich auch ÖVP-Wien-Klubobmann Manfred Juraczka. "Man hat aus den vielen Fehlern der Vergangenheit nichts gelernt."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden