Do, 22. Februar 2018

Digitale Bücherwelt

20.07.2016 10:57

Google zeigt Prunksaal der Nationalbibliothek

Nach Belieben den Prunksaal der Österreichischen Nationalbibliothek durchschreiten? Eine Kooperation mit dem Google Cultural Institute macht genau das möglich: Ab sofort ist der Saal rund um die Uhr online abrufbar. Neben dem virtuellen Rundgang gibt es die Möglichkeit, das Deckenfresko im Mitteloval per Gigapixel-Aufnahme genauer unter die Lupe zu nehmen. Aber auch 40 historische Druckwerke, deren Originale im Prunksaal aufbewahrt werden, sind verfügbar.

ÖNB-Generaldirektorin Johanna Rachinger zeigte sich erfreut, dass "der Prunksaal online erkundet werden kann, das historische Herzstück unserer Bibliothek, die 2018 ihren 650. Geburtstag feiern wird". Die Nationalbibliothek folgt damit anderen Institutionen wie der Albertina oder dem Leopold Museum, die ebenfalls über die Webseite des Google-Kulturprojekts zu digitalen Rundgängen und Einblicken in die jeweiligen Sammlungen laden.

Neben der Kunstwelt widmet sich Google aber auch darstellerischen Preziosen: So gibt es bei Google Performing Arts beispielsweise seit Ende des Vorjahres Ansichten der Wiener Staatsoper - inklusive Backstage-Eindrücken und 360-Grad-Videos, die teils hochauflösend angeboten werden. Anfang des Jahres feierte das Google Cultural Institute sein fünfjähriges Bestehen mit mittlerweile mehr als 1000 Partner-Institutionen weltweit.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden