Di, 21. November 2017

Über Wien geflüchtet

20.07.2016 11:09

Vierfachmord in Brünn: Lebenslang für US-Bürger

Im Brünn ist am Mittwoch ein 23-jähriger US-Amerikaner wegen vierfachen Mordes zu lebenslanger Haft verurteilt worden. Kevin Dahlgren hatte in der tschechischen Stadt im Mai 2013 seine Tante, seinen Onkel und deren beide Söhne getötet, danach war er über Wien-Schwechat in die USA geflüchtet. Das Motiv des jungen Mannes für die Bluttat blieb im Prozess unklar.

Der aus Kalifornien stammende Dahlgren hatte vorübergehend bei der Familie in Brünn gelebt, als er in Tschechien als Englischlehrer tätig war. Nach der Bluttat setzte er das Haus der Familie in Brand. Er floh mit einem Taxi nach Wien-Schwechat, von wo er dann mit einer AUA-Maschine in die USA flog.

Als die Feuerwehr die Leichen entdeckte, saß Dahlgren schon im Flugzeug. Die tschechische Polizei alarmierte ihre österreichischen und US-amerikanischen Kollegen, die Flugzeugcrew erhielt die Anweisung, jeden Eindruck zu vermeiden, dass der als extrem gefährlich eingeschätzte Passagier als mutmaßlicher Vierfachmörder erkannt worden sei. Nach der Landung in Washington wurde Dahlgren sofort verhaftet - wir berichteten. Im August 2015 lieferten ihn die US-Behörden schließlich an die tschechische Justiz aus.

Störung der Persönlichkeit
Richter Michal Zamecnik sagte zu dem nunmehrigen Urteil, Dahlgren habe im Moment der Tat nicht an einer psychischen Krankheit gelitten, sondern lediglich an einer Störung der Persönlichkeit. Dies bedeute aber nicht, dass er nicht zurechnungsfähig gewesen sei. Der 23-Jährige sei für seine Taten verantwortlich, betonte Zamecnik unter Berufung auf die Expertengutachten.

Der Angeklagte hat die Tat während des gesamten Verfahrens abgestritten, obwohl laut Polizei an seiner Hose Blutspuren der Mordopfer gefunden worden waren. Außerdem hatte Dahlgren bei seiner Taxifahrt vom Tatort nach Österreich eine SMS mit folgendem Wortlaut an seine Freundin geschickt: "Ich habe vier Menschen getötet und bin unterwegs nach Wien."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden