Mi, 21. Februar 2018

Neue All-Mission

20.07.2016 12:39

"Star Trek Beyond" jetzt im Kino

Faktisch auferstanden von den Toten, kann es Captain Kirk (Chris Pine) nicht lassen: Gemeinsam mit seiner wackeren Crew, zu der u.a. Spock (Zachary Quinto) und Doc McCoy (Karl Urban) zählen, bricht er zu einer Mission auf, die ihn für die nächsten fünf Jahre in Teile des Weltraumes vorstoßen lässt, wo nie zuvor ein Mensch war. Eine Attacke Tausender kleiner martialischer Objekte beschädigt die Enterprise schwer. Letztlich bleibt nur der Sprung in die Rettungskapseln, die auf einem unwirtlichen Planeten aufschlagen.

Kein Schiff, die Besatzung stark dezimiert und kriegslüsterne Aliens: Ohne Frage ein galaktischer Betriebsausflug mit Hindernissen, der es in sich hat. Regie führte diesmal der Taiwanese Justin Lin, ein furioser Action-Spezi, der in den "Fast & Furious"-Filmen für hochtourige Unterhaltung sorgte.

Dass er eine stringente Handlung und penible Figurenzeichnung für überbewertet hält, ist von Anfang an klar, dafür lässt er es auch im All ordentlich scheppern. Nicht zuletzt profitiert der Sci-Fi-Knaller vom 50er-Jahre-Nostalgiebonus, der dem Medienphänomen Star Trek mittlerweile anhaftet.

Kinostart von "Star Trek Beyond": 21. Juli.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden